HOME
Im Obereichsfeld spricht man den thüringisch-fränkischen Dialekt und im Untereichsfeld das niedersächsische Platt. Wegen den zwei verschiedenen Dialekten, Gebräuchen und Sitten besteht zwischen den Ober- und Untereichsfeld keine große Berührung. Der Obereichsfelder soll geistig lebhafter sein als sein besonnener untereichsfelder Kollege. Des weitern sagt man, findet der Obereichsfelder leichter einen Reim als der Untereichsfelder. Es heißt der Obereichsfelder findet schnell 10 Wörter bis der Untereichsfelder eins gefunden hat. In punkto Begabung hinkt jedoch keiner dem anderen hinter her.
BURGEN
DIALEKT
KUECHE
GEDICHTE
GESCHICHTE
LANDKREIS
ORTSCHAFTEN
SCHLOESSER
STAEDTE
WANDERROUTE
GAESTEBUCH
KONTAKT
IMPRESSUM
Diese Seite wurde zuletzt am Donnerstag, 1. Januar 1970, um 01:00:00 Uhr aktualisiert.